Stiftungsfest

Home
Kontakt

Am Sonntag hat die Kolpingsfamilie Warendorf ihr 167. Stifttungsfest mit einen Gottesdienst gefeiert. Er wurde vom ehemaligen Präses Bernhard Lütkemöller in der Pfarrkirche Sankt Laurentius zelebriert. Anschließend ging es zum gemeinsamen Frühstück ins Kolpinghaus.

Martin Hülsmann begrüßte als Vorsitzender der Kolpingsfamilie die große Anzahl an Kolpingbrüdern und -schwestern und richtete die Grußworte von Präses und Kreisdechant Peter Lenfers aus.

„Am 1. Juni sind wir zum 90. Jubiläum der Kolpingsfamilie Bövinghausen eingeladen", gab er bekannt. Die erfolgreich verlaufene Tannenbaum-Aktion am vergangenen Samstag habe mehr als 3500 Euro Erlös eingebracht.

Als Referent war an diesem Morgen Werner Stock eingeladen. Der Titel seines Referats „Da war noch die Geschichte mit der Dampflok" bezog sich auf das von ihm herausgegebene Büchlein „Hol den Pudding rein, die Dampflok kommt". Stock sinnierte als „ewiger Warendorfer Neubürger" über den Sinn und Unsinn, aus dem prosperierenden und aufstrebenden Oberzentrum Offenburg am Rande des Schwarzwaldes in die gediegene, ruhige und beschauliche Provinzstadt Warendorf umgezogen zu sein. „Das, was ich nun sage, ist ein Loblied auf Warendorf. Aber es kann sein, dass die Warendorfer das nicht merken", begann er seinen 30-minütigen Vortrag über die Westfalen im Allgemeinen und die Warendorfer im Besonderen. „Wissen Sie, was ein Poalbürger ist?" sei er gleich nach dem Umzug ins Münsterland von einer älteren Frau gefragt worden. Als er mit „Nein” geantwortet habe, habe die Frau gesagt: „Das ist etwas, das Sie nie sein werden." Heute sei er froh darüber: „Ich will gar kein Poalbürger sein. Manche von denen tragen die Nase so hoch, die haben sicher immer Nackenschmerzen. Und Nackenschmerzen will ich nicht", meinte er unter dem Gelächter der Versammlung verschmitzt. Mit viel Applaus und einem Flachgeschenk wurde Stock von Martin Hülsmann verabschiedet.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen danach die Ehrungen: Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Susanne Korte, Frank Korte, Josefine Schwartze, Maria Wagner, Anni Stählker, Anni Gösling, Paul Buxbaum und Renate Hankemann geehrt. 4 Jahre Mitglied sind Anne Tarp Reinhard Johanterwage und Martin Hülsmann, 60 Jahre ist Manfred Koch dabei. Für 65 Jahre Mitgliedschaft wurden Bernhard Bäumker und Paul Nünning geehrt, für 70 Jahre Theodor Schlüter und Johanna Dargel.

Die Glocke 15.01.2019

 

 


Datenschutzerklärung - Impressum - Warendorf 2019©

 

So finden Sie uns:

map
Kolpinghaus_1
FB_FindUsOnFacebook-500